Verein Frühförderung Schule Tagesstätte Werkstätten Wohnen
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(als PDF herunterladen)  

des Online-Shops „shop.lebenshilfe-forchheim.de“ der
Lebenshilfe Werkstätten Forchheim gGmbH
(nachstehend Verkäufer genannt)

1. Geltungsbereich
Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit nicht etwas anderes vereinbart wurde. Die AGB gelten nur innerhalb der EU. Der Kunde verzichtet auf die Geltendmachung eigener Einkaufsbedingungen, wenn er nicht ausdrücklich schriftlich widerspricht und Sondervereinbarungen wünscht. Mit der Auftragserteilung erkennt der Besteller diese Bestimmungen an. Diese gelten auch für alle Nachbestellungen und Folgeaufträge.  

2. Vertragsabschluss
a)     Die Angebote des Online-Shops sind freibleibend. Sie stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, im Onlineshop Waren zu bestellen.
b)    Durch die Bestellung der gewünschten Waren im Internet gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
c)     Der Vertrag kommt erst durch Zusendung einer Auftragsbestätigung bzw. Rechnung des Verkäufers oder konkludent durch Lieferung der bestellten Ware zustande, (aber nicht durch die Bestellbestätigung die von unserem Server automatisch generiert wird). Zeichnungen, Abbildungen, Gewichte, Maße und sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird. 

3. Lieferung
Alle Artikel werden in der Regel innerhalb einer Woche ausgeliefert, sofern ab Lager verfügbar. Die Lieferung erfolgt sowohl innerhalb Deutschlands als auch in EU-Länder. Sollte ein Artikel kurzfristig nicht verfügbar sein, informieren wir Sie per E-Mail über die zu erwartende Lieferzeit, sofern uns eine Adresse von Ihnen vorliegt. Wir gehen von Ihrem Verständnis aus, dass wir auch Teillieferungen vornehmen können.Bei Lieferverzögerungen, wie beispielsweise durch höhere Gewalt, Verkehrsstörungen und Verfügungen von hoher Hand sowie sonstige von uns nicht zu vertretende Ereignisse kann kein Schadensersatzanspruch gegen uns erhoben werden.    

4. Preise
Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie in unserem Shop dargestellt, zuzüglich der gültigen Versandkosten, derzeit € 8,30. Ab einem Bestellwert von € 200,- erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Die Preise verstehen sich inkl. der ermäßigten gesetzlichen Mehrwertsteuer (derzeit 7%).   

5. Zahlungsbedingungen
Die Lieferung ist bei Rechnungseingang sofort und ohne Abzug zu bezahlen. Zahlungen sind zu leisten auf das Konto der

Lebenshilfe Werkstätten Forchheim gGmbH
bei der Sparkasse Forchheim (BLZ 763 510 40),
Konto-Nr. 28 787
unter Angabe von Kunden- und Rechnungsnummer. 
 

Sollten Sie mit Ihrer Zahlung in Verzug geraten, so behalten wir uns vor, die gesetzlichen Verzugszinsen zu berechnen. Bei Erteilung einer Einzugsermächtigung buchen wir die fälligen Beträge mittels Lastschrift zum 1. eines Monats von ihrem Konto ab. Eine Haftung bei Verlust der Zusendung von Bargeld oder Schecks kann nicht übernommen werden. 

Für Auslandskunden
Wir akzeptieren gerne Bestellungen von Institutionen, Privatpersonen oder Firmen aus dem Ausland. Der Kunde erhält vorab die Rechnung. Die Zahlung wird mit Zugang der Rechnung fällig. Zahlung erfolgt per Überweisung unter Angabe der Rechnungsnummer auf das oben angegebene Konto,  IBAN DE 80 763 510 400 000 028 787.  Der Verkäufer verschickt die Ware unverzüglich nach Zahlungseingang. Unabhängig von der Bestellsumme gelten hier die Preise aus der gültigen Preisliste »ab Lager«. Die Rechnung wird in € (Euro) ausgestellt. Sofern Sie uns Ihre Mehrwertsteuer-Identifikations-Nr. angeben, wird die Rechnung im EG-Bereich ohne Mehrwertsteuer (MwSt.) ausgestellt, andernfalls wird die Mehrwertsteuer berechnet.  

Für gewerbliche Kunden – Angaben zur Ausgleichsabgabe
Für Firmenkunden, die nach § 77 SGB IX zur Zahlung der Ausgleichsabgabe verpflichtet sind, gibt es die Möglichkeit 50% des auf unsere Arbeitsleistung entfallenden Rechnungsbetrages anzurechnen, da wir eine anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen sind. In der Rechnung werden Materialwert und Arbeitsleistung getrennt ausgewiesen. 

6. Versand und Gefahrenübergang
Mit der Absendung oder Übergabe der Waren an das Lieferunternehmen hat der Verkäufer seine Leistungspflicht erbracht und es geht die Gefahr auf den Kunden über. Versandweg und Versandmittel sind, wenn nicht anders vereinbart, unserer Wahl überlassen. 

7. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers, unabhängig vom Ablauf der Widerrufsfrist.  

8. Gewährleistung und Haftung
Der Verkäufer gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist sowie die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat.
Bei Eintreffen hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener Mängel müssen diese unverzüglich nach Entdeckung schriftlich bei uns gemeldet werden, ebenso versteckte Mängel.
Ist die gelieferte Ware mangelhaft, so besteht das Recht des Kunden auf Ersatzlieferung oder Mängelbeseitigung. Scheitert die Ersatzlieferung oder ist die Nachbesserung erfolglos, hat der Kunde nach seiner Wahl das Recht auf Minderung oder Rückgängigmachung des Kaufvertrags. Der Verkäufer haftet für Schäden bei leichter Fahrlässigkeit nur, soweit wesentliche Vertragspflichten verletzt worden sind. Ansonsten ist die Haftung des Verkäufers für leichte Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss gilt für sämtliche Personen, deren Verhalten dem Verkäufer zugerechnet wird. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate ab Rechnungsdatum. Bei Reklamationen muss das Kaufdatum mit einer Rechnung nachgewiesen werden. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert und der Mangel eindeutig auf die Veränderung zurückzuführen ist.  

9. Beanstandungen/ Rücksendungen
Sollten Sie Anlass für Beanstandungen haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Markus Bauer, 
Tel.: +49 (0)9191-6509-129. Rücksendungen werden nur nach vorheriger Absprache entgegengenommen. 
 

10. Transportschäden/ Fehlmengen
Wir bitten Sie die gelieferte Ware umgehend zu prüfen, d. h. bei Anlieferung darauf zu untersuchen, ob die Verpackung Schäden aufweist. Sollte dies der Fall sein, sollten Sie sich dies von dem Transportunternehmer schriftlich bestätigen lassen oder uns sofort eine schriftliche Mitteilung mit dem Inhalt zukommen lassen, dass Sie die Annahme der Ware wegen der beschädigten Verpackung nur unter Vorbehalt annehmen. Stellen Sie an der Ware selbst Schäden fest, bitten wir Sie uns unverzüglich nach Erhalt der Ware hierüber schriftlich zu informieren. Eventuelle Fehlmengen zum Lieferschein teilen Sie uns bitte ebenfalls unverzüglich schriftlich mit.  

11. Widerrufs- und Rückgaberecht

Nur Verbrauchern (nicht gewerblichen Kunden) steht bei Fernabsatzverträgen ein gesetzliches Widerrufs- und Rückgaberecht zu. Dieses gilt u.a. nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Wünscht ein gewerblicher Kunde die Rücknahme der Ware, ist vorher eine Kulanzanfrage beim Verkäufer einzureichen. Im Einzelfall wird dann bei Zustimmung des Verkäufers eine Kulanzvereinbarung geschlossen. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht nicht, auch im Falle, dass früher bereits einmal ggf. auch mehrfach solche Vereinbarungen geschlossen wurden.

……………………………………………………………………………………………………………………….

WIDERRUFS- UND RÜCKGABEBELEHRUNG – nur für Verbraucher (nichtgewerbliche Kunden)

 

Widerrufs- und Rückgaberecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf oder die Rücksendung hat zu erfolgen an:  
Lebenshilfe Werkstätten Forchheim
 gGmbH
John-F.-Kennedy-Ring 27c
91301 Forchheim
Fax 09191/6509-16
Mail werkstatt@lebenshilfe-forchheim.de
 

Widerrufs- und Rückgabefolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs oder einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Ende der Widerrufs- und Rückgabebelehrung

……………………………………………………………………………………………………………………….

 

 

 

 

 

 

 

Online-Streitbeilegung (Art. 14 Abs. 1 ODR-Verordnung): Die Europäische Kommission stellt unter ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit.

 

 

12. Datenschutz

Soweit der Kunde der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten nicht ausdrücklich zustimmt, werden diese Daten nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG) behandelt.

13. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Soweit eine entsprechende Regelung zwischen den Vertragspartnern wirksam getroffen werden kann, ist Gerichtsstand und Erfüllungsort 91301 Forchheim.  Stand: 11.03.2016
Lebenshilfe Werkstätten Forchheim
 gGmbH
John-F.-Kennedy-Ring 27c
91301 Forchheim
Tel.: +49 (0)9191-6509-0
Fax: +49 (0)9191-6509-190
E-Mail:
werkstatt@lebenshilfe-forchheim.de
Internet: http://www.lebenshilfe-forchheim.de
Ust-IdNr.:  DE 132 495 228
Sitz: Forchheim
Registergericht Bamberg HRG B 1320
Geschäftsführer: Wolfgang Badura

Zurück